Bareos: Win7-VM als Client hinzufügen

german

#1

Hallo zusammen,

ich will gerade einen Windows7-VM, die auf dem UCS in KVM läuft, in mein Backup (Bareos) einbinden. Die VM ist im UCS unter Systeme/Rechner als Windows-System eingetragen. In der Beschreibung steht dass ich auf dem Cleint einfach die Bareos-Client-Software installieren muss und anschließend in UCS bei dem Rechner “Backup-Job aktivieren” setzen muss. Muss ich hier wirklich nicht in der Konfiguration von Hand eingreifen?

Ich habe auf anderen Systemen manuell konfiguriert und hier musste in der Konfiguration am Director und am Client dass gleiche Passwort für die Verbindung eingetragen werden. Passiert dies hier automatisch?

Viele Grüße
Sven


#2

Ich habe mich an der Doku entlang gehangelt. Den Haken im UCS beim Client gesetzt was ja die beiden Files:

/etc/bareos/autogenerated/clients/wints.kfb.lan.include /etc/bareos/bareos-dir-export/client/wints.kfb.lan-fd/bareos-fd.d/director/ bareos-dir.conf
erzeugt. Beim nächsten Schritt, dem kopieren auf den Client, ist die Doku etwas missverständlich. Zum einen steht da man soll es auf dem Windows-Client nach C:Program Files… kopieren aber dieses gibt es auf meinem Win7 nicht. Ich denke mal das soll C:ProgramData heißen?

Auch mit dem restlichen Pfad sind die Angaben in den Dokus teilweise widersprüchlich. In der einen steht man soll die Datei auf dem Windows-Client nach C:ProgramDataBareos kopieren und in bareos-df.conf umbenennen. In einem anderen Teil der Doku steht man kopiert das File nach C:Program FilesBareosbareos-fd.d/director/ hier steht nicht mit umbenennen.

Wo genau muss ich die Datei auf dem Client nun platzieren und wie ist der korrekte Dateiname?


#3

Hallo Pixel,

kurze Frage vorab: Ist das dein erster Windows-Client, den Du in Bareos einbindest ?

Frage nur deshalb, damit ich weiss, wie weit ich ausholen muss :wink:

Weil die Dokus, die bei UCS und der Bareos-Website stehen, sind doch sehr, gelinde gesagt, irreführend.

Mit freundlichem Gruß,
Oliver Bertgen


#4

unter UCS ist dies mein erster. Ansonsten Nein. Ich habe Bareos bisher manuell und auch die Windows-VM’s manuell eingebunden. Eine Fehler bzw. der Anleitung wiedersprechende Vorgehensweisen habe ich gefunden. Hier der Aktuelle Stand:

Der UCS und somit der Backup-Server:
FQH: tux.kfb.lan
IP: 192.168.1.1

Am Windows-Cient (VM mit win7pro 64bit with deactivated firewall an installed bareos client 16.2.4)
FQH: wints.kfb.lan
IP: 192.168.1.11

DNS-Auflösung funktioniert in beide Richtungen.

Die Director Ressource am Server:

Director { # define myself Name = tux.kfb.lan-dir QueryFile = "/usr/lib/bareos/scripts/query.sql" Maximum Concurrent Jobs = 10 Password = 12345 # Console password Messages = Daemon Auditing = yes }
Durch das hinzufügen des Clients im UCS für diesen Client wir die Include-Datei:
/etc/bareos/autogenerated/clients/wints.kfb.lan.include

[code]Client {
Name = “wints.kfb.lan-fd”
Address = “wints.kfb.lan”
Password = "67890
}

Job {
Name = “Backup-wints.kfb.lan”
Client = “wints.kfb.lan-fd”
JobDefs = “DefaultJob”
FileSet = “Windows All Drives”
Schedule = “WeeklyCycle”
Enabled = “Yes”
}[/code]
erzeugt. Diese ist includiert, also genauso wie wenn sie in der Dir-Config direkt steht.

Auf dem Client habe ich die Konfiguration wie folgt angepasst:

C:ProgramDataBareosclientmyself.conf

Client { Name = wints.kfb.lan-fd Maximum Concurrent Jobs = 20 }

C:ProgramDataBareosdirectorbareos-dir.conf

Director { Name = tux.kfb.lan-dir Password = "12345" Description = "Allow the configured Director to access this file daemon." }

Wenn ich am Server (bconsole) den Status des Clients prüfen möchte bekomme ich einen Fehler:

*status client=wints.kfb.lan-fd Connecting to Client wints.kfb.lan-fd at wints.kfb.lan:9102 Failed to connect to Client wints.kfb.lan-fd.

Was läuft da falsch?


#5

Hallo Pixel,

wenn Du auf der bconsole folgendes eingibst

status client=wints.kfb.lan-fd

was sagt dann anschliessend die bconsole bei diesem Befehl:

messages

Was mich gerade auch noch stutzig macht, hast du bei der Win-Client-Installation das Komplettpaket installiert ?
Weil du hast auf WinClient, so wie ich das erkenne, auch eine bareos-dir.conf ?
Die braucht ein Client nicht.
Ich nehme bei der WinClient-Installation immer die Minimalkonfiguration und wähle auch den Monitor ab.
Fehler sehe ich ja auf dem Director.

Was noch sein könnte:
Welche Versionsnummer hat dein winbareos-Client ?
Ich nehme diesen hier: winbareos-15.2.2-postvista-64-bit-r37.1.exe

Aktuelle auf der Bareos-HP ist die Version 15.4., nur meine ich gelesen zu haben, das die 15.4.
nicht mit dem Director 15.2. (der auf UCS läuft) funktioniert. Getestet habe ich das allerdings noch nicht.

Wo ich auch schon gestolpert bin: Nach Änderungen an der bareos-dir.conf auf dem Director dachte ich immer,
rein “reload” auf der bconsole würde reichen, um die aktuelle conf einzulesen.
Das war allerdings falsch. Ich muss dann jedesmal den Director neu starten.

Viele Grüße.
Oliver


#6

Die Ausgabe von:

status client=wints.kfb.lan-fd

habe ich oben im Post ja drin :wink:

Installiert habe ich das Paket:

winbareos-16.2.4-postvista-32-bit-r14.1.exe

dass unter “latest” angeboten wird.

Mit den Konfigurationen hast Du rechte. Bei meinen “älteren” 15.x - Installationen sind sowohl Dateiname wie auch Pfad anders. Um es herauszufinden habe ich die Client-Installation unter Windows durchgeführt und im Setup-Assistent einfach die Konfiguration-Daten eingegeben und danach geschaut wo in welchen Dateien die Daten nachher stehen.

Das scheint sich beim Bareos-Client geändert zu haben.


#7

Hallo,

status client=wints.kfb.lan-fd

ja, hab ich gesehen, das du die Ausgabe schon gepostet hast,
Aber der nachfolgende Befehl messages
zeigt die letzten Infos an.

Und wahrscheinlich sind beim Director zwischenzeitlich ein paar Aktionen gelaufen und die Ausgabe von messages
passt dann nicht zum status-Befehl.


#8

*messages 08-Dez 10:23 tux.kfb.lan-dir JobId 0: Fatal error: Unable to authenticate with File daemon at "wints.kfb.lan:9102". Possible causes: Passwords or names not the same or Maximum Concurrent Jobs exceeded on the FD or FD networking messed up (restart daemon). Please see http://doc.bareos.org/master/html/bareos-manual-main-reference.html#AuthorizationErrors for help


#9

Ok,

dann schauen wir mal.

In dieser Datei /etc/bareos/autogenerated/clients/wints.kfb.lan.include
ist mir beim Passwort aufgefallen, dass am Ende wahrscheinlich ein " fehlt.
Aber ich nehme mal an, das sind eh nicht die “echten” Passwörter :wink:

Diese Datei auf dem WinClient C:ProgramDataBareosclientmyself.conf
denke ich, ist die bareos-fd.conf ?

In dieser müsste eigentlich bei dir stehen

[code]Director {
Name = tux.kfb.lan-dir
Password = “67890”
}

FileDaemon {
Name = wints.kfb.lan-fd
}

Messages {
Name = Standard
director = tux.kfb.lan-dir = all, !skipped, !restored
}[/code]

Ich hoffe mal, ich habe da jetzt keinen Copy&Paste-Error eingebaut ^^

Sollte es dann immer noch nicht klappen, paste ich hier mal die passenden Ausschnitte meiner beiden conf.

Ich muss allerdings gestehen, das ich nicht mit Include-Dateien arbeite. Traue dem nicht so ganz …


#10

kurze Info. Es funktioniert nun soweit dass die Sicherung läuft. Ein paar Detailfragen bleiben (neuer Post). Bin einfach so vorgegangen.

Das Update von Bareos, welches im AppCenter kam (16.x) installiert. Dort habe ich als erstes dass gemacht was ich bei der manuellen Bareos-Einrichtung auch tue. Ich habe alle Passwörter in allen Dateien auf einen Wert gebracht. Das erspart ne Menge Fehlersuche!.

Auf der Win7-VM alles deinstalliert und gelöscht . Den aktuellen Client neu installiert und anschließend lediglich den Namen des Directors, des Clients sowei die Passwörter geändert. Fertig, läuft.

Ich habe keinerlei Dateien vom Server auf den Client kopiert.

Das System, also die Kombination des Bareos-Server auf UCS und den selbst herunter geladenen Client, schein mir nicht der Weisheit letzter Schluss :wink: … wäre wohl sinnvoller wenn der UCS den zum Server passenden Client selbst anbietet wo dann auch die Konfigurationen zusammen passen. Da fehlt mir aber das Wissen um das final beurteilen zu können.

Auf jeden Fall wieder einen Schritt weiter :slight_smile: